Fachschule für Technik
Weiterbildung Staatlich geprüfter Techniker (m/w/d)
Fachrichtung Maschinenbautechnik

Maschinenbautechnik – mit Präzision und Planung zum Ziel

Mit Ihrer Leidenschaft und Begeisterung für Maschinen und Anlagen unterschiedlichster Anwendungszwecke können Sie beruflich weiterkommen.

Wenn Sie erkannt haben, dass Sie eine technische Weiterbildung mit staatlichem Abschluss benötigen, weil Sie in Ihrem beruflichen Umfeld mehr erreichen und sich persönlich weiterentwickeln wollen, dann eröffnet eine Weiterbildung zum Maschinenbautechniker sehr gute Perspektiven auf dem Arbeitsmarkt für Fachkräfte.

An der Fachschule für Technik werden unter dem Dach der RAK nicht nur theoretische Grundlagen vermittelt. Im Team werden Sie im Fachbereich Maschinenbautechnik auch lernen, praxisbezogene technische Lösungen und Konstruktionen auszuarbeiten und an Innovationen mitzuwirken. Dabei bekommen Sie auch die Möglichkeit, interdisziplinär zu arbeiten, um über den Tellerrand hinausschauen zu können.

Ob aus Eigeninitiative oder mit einer möglichen Unterstützung Ihres Arbeitgebers – an der RAK können Sie voll und ganz auf 60 Jahre Erfahrung in der Weiterbildung von Technikern und eine moderne, praxisnahe Wissensvermittlung setzen.

Wichtige Inhalte der Weiterbildung

  • Während der Weiterbildung erlernen Sie die Planung, das Projektieren, Entwerfen, Berechnen und die Konstruktion von technischen Systemen oder Systemteilen, die zur Entwicklung und Konstruktion von Produkten und Betriebsmitteln erforderlich sind.
  • Bei der Konstruktion kommen CAD, z. B. AutoCAD, Inventor, Catia, sowie CNC-Technik zum Einsatz.
  • Sie erarbeiten auch die notwendigen Vorgaben für eine wirtschaftliche und termingerechte Fertigung und Montage. Bei der Entwicklung von Lösungsstrategien wenden Sie naturwissenschaftliche und mathematische Methoden, Zeit-, Projekt- und Datenmanagement an.
  • Das „Betriebliche Management“ umfasst die Einbindung der vorherigen Prozesse in den Gesamtprozess des Unternehmens unter Beachtung der Unternehmensziele, der betrieblichen Organisationsstrukturen, der Arbeitssysteme, der Geschäftsprozesse im Unternehmen in die gesetzlichen Rahmenbedingungen und in die Marktbedingungen.
  • Die Projektarbeit, gegen Ende der Weiterbildung, liefert den Rahmen für die Durchführung eines umfassenden berufsrelevanten Projektes. Die in der Projektarbeit erworbene Berufserfahrung und die damit erworbenen Kompetenzen gelten sehr häufig als Grundlage zur Ersteinstellung.

Berufsbild Maschinenbautechniker

Maschinenbautechnikerinnen und Maschinenbautechniker werden als Fach- und Führungskräfte in allen technischen Funktionsbereichen eines Maschinenbauunternehmens eingesetzt. Das Tätigkeitsfeld für Maschinenbautechniker ist daher äußerst vielfältig.

In der Industrie wird der Maschinenbautechniker traditionell als Bindeglied zwischen Meister und Ingenieur angesehen. Im betrieblichen Alltag werden aber auch Ingenieurstellen häufig mit Technikern besetzt.

Die Einsatzmöglichkeiten überspannen alle Bereiche der Fertigungs- und Verfahrenstechnik, den Konstruktionsbereich, die Produktionsplanung und -steuerung einschließlich des Qualitätsmanagements sowie die Materialwirtschaft und den Vertrieb:

  • In der Produktionsplanung und Fertigungssteuerung optimieren sie Fertigungsabläufe unter wirtschaftlichen Randbedingungen wie Fertigungskosten, Herstellungskosten (Materialeffizienz), Produktivität, Durchlaufzeiten und Bestände (Prozessketten).
  • In der Konstruktion und Entwicklung arbeiten sie Entwürfe schrittweise bis zur technischen Zeichnung aus. Dabei spielt auch die Erstellung der sogenannten Stückliste, die alle Angaben für die spätere Fertigung enthält, eine wichtige Rolle.
  • Planung und Überwachung von Fertigung, Montage und Qualitätssicherung der hergestellten Produkte. Dabei spielt die Koordinierung der termingerechten Beschaffung und Bereitstellung von Fertigungsmitteln und Maschinen eine wichtige Rolle.
  • Wirtschaftliches Betreiben und Instandhalten von Produktionsanlagen unter Beachtung von Arbeitsschutz, Sicherheitsvorschriften und Umweltschutz.
  • Im Qualitätsmanagement ist das Ziel, die Effizienz der Produktion und Fertigung zu erhöhen. Außerdem verbessern sie die geforderte Qualität, Zuverlässigkeit und Sicherheit von Produkten und Dienstleistungen. Dies geschieht durch gezielte Prüfungen innerhalb der Fertigung unter Anwendung der Qualitätsmanagement-Verfahren.
  • Im Vertrieb von Unternehmen sind Maschinenbautechniker für die Pflege von Kundenkontakten, Kundenakquise, Angebotseinholung, Auftragsbearbeitung, die Schulung von Kunden, den Kundendienst und für Marktbeobachtungen verantwortlich.

Lernbereiche und Fächer der Weiterbildung

Berufsübergreifender Lernbereich

  • Deutsch/Kommunikation
  • Englisch
  • Politik/Gesellschaftslehre
  • Betriebs- und Personalwirtschaft

Berufsbezogener Lernbereich

  • Entwicklung und Konstruktion von Produkten und Betriebsmitteln
  • Herstellen von Produkten und Betriebsmitteln
  • Betriebliches Management
  • Projektarbeit

Differenzierungsbereich

  • Mathematik

   KONTAKT

Fachrichtungskoordinator für Maschinenbautechnik

Harald Hauptmann

Sprechzeiten nach Vereinbarung
E-Mail: hau@rak.de

Bitte Suchwort eingeben und die Enter-Taste drücken