Elektrotechnik

Berufsbild

Durch das breitgestreute Wissen, das in der zweijährigen Vollzeitausbildung vermittelt wird, bietet der Abschluss „Staatlich geprüfter Techniker“ in der Fachrichtung Elektrotechnik einen vielseitigen Zugang in die Berufswelt. Mit fundierten Kenntnissen der Elektrotechnik, der Mess-, Steuer- und Regelungstechnik, mit guten Programmierkenntnissen in Hoch- und Assemblersprache, aber auch mit dem Wissen über betriebswirtschaftliche Zusammenhänge kann der Elektrotechniker als Bindeglied zwischen Ingenieur und Facharbeiter, also zwischen Theorie und Praxis seinen Einsatz finden. Dabei kann er selbständig arbeiten oder im Team eingesetzt werden. So kann er z. B. bei der Projektierung von Automatisierungsanlagen mithelfen, im Vertrieb seine Fähigkeiten bei der Beratung beweisen oder beim Kunden Geräte oder Anlagen in Betrieb setzten und betreuen sowie das Personal beim Kunden schulen. Teamfähigkeit, gute Deutsch- und Englischkenntnisse sind dabei selbstverständlich. Da die Elektrotechnik heutzutage in den meisten Industriebereichen nicht mehr wegzudenken ist, kann der „Staatlich geprüfte Techniker“ in vielen technischen Berufszweigen seinen Einsatz finden.


Lernbereiche und Fächer

Berufsübergreifender Lernbereich

  • Deutsch/Kommunikation
  • Englisch
  • Politik/Gesellschaftslehre
  • Betriebs- und Personalwirtschaft

Berufsbezogener Lernbereich

  • Elektrische und elektronische Systeme
  • Informationstechnische Anlagen
  • Automatisierte Anlagen
  • Betriebliches Management
  • Projektarbeit

Differenzierungsbereich

  • Mathematik


Kontakt

Koordinator Herr Henk

Koordinator Herr Henk

Sprechzeiten: nach Vereinbarung

E-Mail: