Gesundheitsökonomie und – management

Gesundheitsökonomie

Warum bietet die Fachschule für Wirtschaft an der Rheinischen Akademie gGmbH den neuen Schwerpunkt Gesundheitsökonomie und –management an?

  • Die Gesundheitswirtschaft ist ein Wachstumsmarkt.
  • Die Gesundheitswirtschaft ist ein Beschäftigungsmotor.

Die Gesundheitswirtschaft ist eine Wachstumsbranche auf Expansionskurs. Die Bruttowertschöpfung der Gesundheitsbranche ist im Zeitraum von 2007 bis 2012 jährlich im Schnitt um 3,7 Prozent gestiegen – deutlich schneller als die Gesamtwirtschaft mit 2,3 Prozent Wachstum.

Die Gesundheitswirtschaft ist ein Beschäftigungsmotor. Im Gesundheitswesen arbeiten derzeit 5,2 Millionen Menschen. Damit ist heute etwa jeder achte Erwerbstätige in dieser Branche tätig. Die Dynamik dieses Jobmotors zeigt sich in bemerkenswerten Beschäftigungszuwächsen: seit dem Jahr 2000 hat die Zahl der Beschäftigten im Gesundheitswesen um über 1 Million zugenommen. (Quelle: Bundesministerium für Gesundheit).

Die Gesundheitsbranche steht angesichts der sich ändernden Bevölkerungsstruktur in besonderem Maße vor der Aufgabe, Fachkräfte in ausreichender Anzahl und Qualität zu finden (zitiert nach: Wir für Sie in der Gesundheitswirtschaft NRW, IHK).


Folgende Graphik verdeutlicht die immer größer werdende Bedeutung des Gesundheitsmarktes

Mit unserem neuen Angebot wird der immer größeren Nachfrage nach Fachkräften im Gesundheitsmarkt Rechnung getragen. Mit der Ausbildung ist der Aufstieg in das mittlere Management möglich. Sie richtet sich insbesondere an:

  • Absolventen der Gesundheitsfachberufe. Zum Beispiel:

  • Gesundheits- und Krankenpfleger
  • Gesundheits- und Krankenpflegehelfer
  • Altenpfleger
  • Hebammen/Entbindungshelfer
  • Medizinische Fachangestellte
  • Tiermedizinische Fachangestellte
  • Zahnmedizinische Fachangestellte
  • Operationstechnische Assistenten
  • Rettungsassistenten/Notfallsanitäter
  • Diätassistenten
  • Pharmazeutisch-technische Assistenten (PTA)
  • Medizinisch-technische Assistenten (MTA),
  • Krankengymnasten
  • Logopäden
  • Ergotherapeuten
  • Physiotherapeuten
  • Masseure u. Medizinische Bademeister

  • Absolventen der Gesundheits- u. Sportberufe. Zum Beispiel:

  • Personal Trainer
  • Yogalehrer
  • Sport- und Fitnesstrainer
  • Tanz- u. Bewegungspädagoge
  • Hypnosetherapeut
  • Wellnesstrainer/-berater

  • Sozialversicherungsangestellte der unterschiedlichen Fachrichtungen

  • Kaufleute im Gesundheitswesen

Die Ausbildung endet mit der Prüfung

zur Staatlich geprüften Betriebswirtin / zum Staatlich geprüften Betriebswirt
             Schwerpunkt Gesundheitsökonomie- und management.

„Das Thema Gesundheit ist für die Wirtschaft weitaus bedeutender als es die Fokussierung auf die Kernbereiche der ambulanten und stationären Versorgung zunächst erscheinen lässt“ (Quelle: Wir für Sie in der Gesundheitswirtschaft NRW). Das Stellenangebot ist vielfältig und findet sich in ganz unterschiedlichen Bereichen:

  • Ambulante und stationäre Gesundheitsversorgung: Arbeitsmöglichkeiten bei Pflegediensten und Sozialstationen, in Krankenhäusern, Gesundheitsdiensten, Ärztekammern
  •       
  • Versicherungen und Sozialversicherungen: Arbeitsmöglichkeiten bei gesetzlichen und privaten Krankenkassen, Berufsgenossenschaften, Unfallversicherungen, kassenärztlichen Vereinigungen
  •       
  • Rehabilitation und Prävention: Arbeitsmöglichkeiten in Reha-Kliniken, bei Gesundheitsdiensten, Wohlfahrtsverbänden
  •       
  • Medizintechnik: Arbeitsmöglichkeiten im Handel mit Geräten der Medizintechnik
  •       
  • Handel mit Gesundheitsprodukten: Arbeitsmöglichkeiten in Apotheken, Sanitätshäusern, Drogeriemärken, Bio-Supermärkten
  •       
  • Wellness, Sport und Freizeit: Arbeitsmöglichkeiten bei Gesundheits- und Ernährungsberatungen, Wellnessanbietern und im betrieblichen Gesundheitsmanagement

Interesse oder weitere Fragen? Dann wenden Sie sich bitte an

• Herrn Dr. Feth (Abteilungsleiter Fachschule für Wirtschaft)
Telefon: 0221/54687-23
Email: feth@rak.de


• Herrn Feikes (Studienberater)
Telefon: 0221/54687-26
Email: feikes@rak.de