BTA's aufgepasst: Nach Ausbildungsabschluss direkt ins Studium durchstarten!

Anrechnung von BTA-Modulen für Studium an der RFH möglich

Erfolgreiche Absolventen und Absolventinnen des Bildungsgangs "Biologisch-technische Assistent(inn)en" der Rheinischen Akademie Köln (RAK) können den Rückenwind ihres frisch erlangten Abschlusses erfolgversprechend nutzen: Mit einem anschließenden Studium an der Rheinischen Fachhochschule (RFH) verbessern sie ihre fachlichen Qualifikationen und damit ihre Karriereperspektiven erheblich. Der Studiengang „Molekulare Biomedizin“ und die damit einhergehende Vertiefung der bereits an der RAK erworbenen Fachkenntnisse eröffnen ein noch breiteres Feld an Berufsmöglichkeiten. Ermöglicht wird dieser kluge Karriereschritt durch die Kooperationsvereinbarung zwischen Rheinischer Akademie Köln und Rheinischer Fachhochschule.

Und so funktioniert es: Allen BTA's der RAK werden im Rahmen eines pauschalen Anrechnungsverfahrens im Zuge der Immatrikulation für den Studiengang "Molekulare Biomedizin (B.sc.)" bestimmte Inhalte ihrer Ausbildung für das Studium anerkannt. Die Anerkennungen von bis zu dreißig ECTS-Punkten ("Credit Points")
erfolgt durch die RFH auf Basis eines formlosen Antragsschreibens.

Weitere Informationen über die Anrechnung von BTA-Modulen für ein Studium an der RFH erhalten Sie bei der telefonischen Studienberatung der Rheinischen Fachhochschule: Ansprechpartner Christian Streich, 0221-20302-627.